Karin Kaschny

Teamentwicklung

Teamentwicklung heißt heute Teamcoaching

Das Potential in Teams kommt zum Vorschein, wenn es gelingt, dass jedes Teammitglied individuell in seinen Stärken erkannt und gleichzeitig die Teamgemeinschaft so gefördert wird, dass jeder für einander, die Sache und für seine Führungskraft brennt.

Das ist gar nicht so schwer, wenn man bedenkt, dass fast jeder Mensch von klein auf eine interessante Aufgabe haben möchte, die ihm Spaß macht.

Wie kann es gelingen ein Team zu fördern und zu entwickeln?

Bei der Vielzahl an Herausforderungen, die an Teams gestellt werden, kann niemand von Ihnen verlangen, dass Sie als Führungskraft alle Antworten parat haben. Das müssen Sie auch nicht, denn es gibt unterstützende Möglichkeiten, wie Sie die Zügel lockerlassen und trotzdem alles im Griff behalten können. Ihr Ziel sollte sein, dass Sie nahezu überflüssig werden und ihre Mitarbeiter ohne Sie gut aufgestellt sind.

  1. Lassen Sie sich unterstützen. Ein geschickt moderiertes Kick- Off Meeting garantiert, dass sich die Teammitglieder bei Projektstart oder Neusortierung kennen lernen, sich einen ersten Eindruck von ihren Kollegen machen und persönliche Kontakte herstellen können. Die Ansprechpartner persönlich zu kennen fördert die Zusammenarbeit.
  2. Lassen Sie Ihr Team die Wege finden, die ans Ziel führen. Mitbestimmung bedeutet Aufwertung. So holen Sie jeden Mitarbeiter ins Boot und haben das Commitment jedes Einzelnen zur Bereitschaft der Erfüllung der Aufgabe.
  3. Beobachten Sie, hören Sie Ihren Mitarbeitern zu und bewerten Sie ausschließlich Tatsachen.
  4. Vertrauen Sie darauf, dass sich jedes Teammitglied einbringen will und jeder eine Berechtigung für seinen Platz im Team hat.
  5. Nehmen Sie die Menschen ernst und hören Sie auf zu glauben, dass Sie alles besser machen können. Bleiben Sie offen.
  6. Ermutigen Sie mit Lob, konstruktiver Kritik und leben Sie eine offene Feedbackkultur.
  7. Wenn es Konflikte im Team gibt, hat das einen Grund. Lassen Sie sich unterstützen von einem außenstehenden Moderator, der nicht in das Thema involviert ist. So kann eine neutrale Person die Situation klären, wenn nötig.
  8. Fragen Sie und hören Sie auf zu bestimmen. Im Business arbeiten erwachsene Menschen. Fachkräfte wollen nicht gesagt bekommen, wie sie ihren Job erledigen sollen.
  9. Genießen Sie gemeinsam mit Ihrem Team die Zusammenarbeit und schlussendlich feiern Sie Erfolge. Gut gemacht!

Wenn Menschen unmotiviert arbeiten, haben sie Gründe dafür. Die Erfahrung zeigt, dass die gute Zusammenarbeit gehindert worden ist, indem Ideen nicht beachtet und gewertschätzt worden sind, die Mitarbeiter über- oder unterfordert sind oder schlichtweg den falschen Job haben. Das kann sich kein Unternehmen mehr leisten und ist teuer.

Wenn Ihr Team oder Sie an Grenzen stoßen, kann ich Ihnen mit einem Teamworkshop, mit Einzelgesprächen oder mit Teambuildingmaßnahmen unterstützend zur Seite zu stehen.

Mein Ziel dabei ist, Ihre Mitarbeiter in ihre Eigenverantwortung zu bringen. Anstatt Anweisungen zu bekommen, biete ich ihnen Unterstützung und Orientierung. Die Befähigung, Ihr Team und das Unternehmen in eine ständig lernende Organisation zu bringen garantiert stetigen Erfolg und Nachhaltigkeit.

Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihr Team wieder zusammenbringen und motivieren können, dann hilft es nicht mehr, den Mitarbeitern zu erklären, was sie tun haben.


“Command and control” gehört der Vergangenheit an. Der Führungsstil der Zukunft ist das Coaching.

Prof. Herminia Ibarra

Der Schlüssel der Führungskraft besteht darin, ihren Mitarbeitern zuzuhören, und zwar intensiver als je zuvor.
Erklären Sie oder Ihre Führungskräfte den Mitarbeitern immer noch, was sie zu tun haben?
Dann sind Sie dafür verantwortlich, wenn die Leistung bestenfalls mittelmäßig ist.

Kommen Sie auf mich zu und wir erarbeiten, wie es gelingen kann, dass Ihre Teams sich engagiert an die Arbeit machen.